Nur in einem ruhigen Teich spiegelt sich das Licht der Sterne.  

Den eigenen Körper zu kennen und seine Sprache zu verstehen ist essentiell für  die eigene Gesundheit

Unruhezustände, das Gefühl überfordert zu sein und die Angst im Alltag zu versagen  -      die Zeit zur Entspannung fehlt und die eigenen Körpersignale werden nicht mehr  richtig wahrgenommen.

Die Ursachen für die auftretenden und belastenden Symptome sind unterschiedlich. Ständiger Stress in Beruf und Familie, Reizüberflutung  und belastende Lebenssituationen    -   die Folgen, wenn dem Körper und dem Geist  die nötige Ruhe fehlt sind meistens dieselben

  • Spannungsbedingten Beschwerden wie Stress, Unruhe, nicht abschalten können, Gedankenkreisen
  • Kopfschmerzen
  • Schlafstörungen
  • Angstzuständen
  • Lustlosigkeit
  • Konzentrationsstörungen

Starke Muskelverspannungen, chronische Schmerzen mit Folgeerkrankungen werden zu schlechten Begleitern.

Die medizinischen Entspannungsverfahren bieten dir die Möglichkeiten  deine eigenen Ressourcen wieder neu zu entdecken und in deinen Alltag zu integrieren

  • Autogene Training (AT)
  • Progressive Muskelentspannung (PME)
  • Achtsamkeit – Interozeption® (Mindfulness)

Regelmässige Entspannung hilft achtsam die Bedürfnisse des Körpers wieder wahrzunehmen.

Im Grundkurs ( 5 – 6 Lektionen) lernst du die für dich geeignete  Methode kennen und anwenden. Die Wiederholungskurse in Gruppen oder auch im Einzelsetting erleichtern  das Dranbleiben an der Methode.

Die Freude etwas neues zu lernen, sich selber Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken sind die wichtigsten Voraussetzungen um eigene Erfolge zu erleben.  Die medizinischen Entspannungsverfahren basieren auf einer respektvollen Zusammenarbeit zwischen Klient und Therapeut.